Als Steffen Guido Fleischhauers „Essbare Wildpflanzen“ in Buchform erschienen, gehörte dies zu den ersten Nachschlagewerken bezüglich essbarem „Unkraut“.
Ursel Bühring setzte mit Ihren Werken zu Heilpflanzen Maßstäbe und die Bücher von Gisula Tscharner und Susanne Fischer-Rizzi gehören zu denen, die ich immer wieder gerne in die Hand nehme.
Ein bisschen wird es noch dauern, bis ich Zeit finde meine Lieblings-Bücherliste an dieser Stelle zu veröffentlichen.
Dennoch möchte ich einige mehr und weniger bekannten Pflanzen, die in unserem Garten oder auf der Streuobstwiese vorkommen hier ein Plätzchen einräumen. Die Seiten werden in Bild und Wort mit der Zeit entstehen.

Große Brennnessel