Über mich

DSCN0470 (2)
Angela Marmor, Kräuterpädagogin

Seit 2008 bin ich aktiv in Sachen “Un-kraut” unterwegs und gebe meine Begeisterung für die Natur und mein Wissen in zahlreichen Aktionen und Kursen weiter.
Neben allerlei Aktivitäten rund um unsere heimische Pflanzenwelt biete ich auch Brotbackkurse (insbesondere Holzofenbrot am traditionellen Steinofen), Kurse rund um die Outdoorküche/Kochen am Lagerfeuer, Streuobstwiesenführungen sowie Seminare im Bereich Natur- und Erlebnispädagogik für Multiplikatoren an.
Vorträge zu den genannten Themen verstehen sich von selbst.

Am liebsten gehe ich auf Ihre individuellen Wünsche ein und stelle Ihr persönliches Wunschangebot zusammen!
Ob Verein, Gruppe, Einzelperson, Schule, Kindergarten….  – fragen Sie einfach!

In unserem Obstgarten (Zertifiziert: Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-037) stehen über 40 verschiedene Obstbäume. Aus den alten Apfelsorten stellen wir einen naturtrüben Bio-Apfelsaft her, der seinesgleichen sucht und auch direkt bei uns zu erwerben ist.

Unser Lebensmittelpunkt Mallersdorf-Pfaffenberg im Tal der kleinen Laber ist durch das Kloster der Mallersdorfer Schwestern – weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Ein beschaulicher Flecken, der durchaus einiges zu bieten hat.

Im Labertal, mitten im Städtedreieck Landshut, Regensburg, Straubing,  gibt es – abseits vom klassischen Tourismus – Natur und Kultur, die es lohnt, sich näher anzusehen. Auch in der Archäologie ist die Gegend kein unbeschriebenes Blatt, wurde doch ganz bei uns in der Nähe ein Urnenfeld entdeckt mit vielen interessanten Funden -  eine Keltenschanze liegt versteckt im Wald, ein Bruchwald (bei Haid) mit einer sehr speziellen Flora und vielen seltenen Pflanzen lädt zu Erkundungstouren ein. Über entspannend zu fahrende Radlwege sowie mit der beschaulichen Labertalbahn kann man viele Ziele umweltfreundlich erreichen.
Von hier nach Osten geht es in den “Gäuboden” – das Straubinger Gäuboden-Volksfest ist eines der größten und beliebtesten in Bayern. Lohnend ist ein Besuch der Burg Trausnitz und der Altstadt von Landshut. Auch nach Regensburg sind es nur 40 km.

Viele Gründe, die durchaus zum längeren Verweilen in der Region einladen.

Archive